LVM Karlshorst 2018

Am Himmelfahrtswochenende zog es viele unserer ReiterInnen, wie auch die vergangenen Jahre nach Berlin zur Trabrennbahn Karlshorst. Dort fand das 4. Berliner Islandpferdetreffen und Landesverbandsmeisterschaft Berlin-Brandenburg statt.

Von der Kinderklasse bis zu den Erwachsenen, in schweren, leichten und Nebenplatzprüfungen war unser Team vertreten.
Insgesamt muss man wirklich sagen, dass jeder über sich hinaus gewachsen ist und die Fortschritte zur letzten Saison deutlich sichtbar sind. Auch neue Herausforderungen wurden angenommen und gemeistert. Sei es der Mut, eine neue, schwierige Prüfung in Angriff zu nehmen oder auch der Sprung in eine höhere Altersklasse.
Sophia traute sich mit ihrem Ögri nicht nur ihren ersten Fünfgang, sondern schaffte direkt den Einzug ins Finale. Marie zeigte, dass sie auch bei den Junioren mithalten kann. Mit Evergreen Prinzess siegte sie in der T4 und hielt im Finale der V2 ihren 4. Platz aus der Vorentscheidung. Bei den Jugendlichen zeigte Leonie, dass sich Durchhaltevermögen im Training auszahlt und siegte in der Tötprüfung T7. Miriam konnte ihren Solfaxi im Viergang V5 souverän präsentieren, was mit dem Einzug ins Finale und einem Abschluss auf dem 2. Platz belohnt wurde.
Ebenfalls in diesem Finale vertreten war Shyrine, die nun nicht mehr mit Leiftri, sondern Skelmir die Turniersaison bestreitet. In der Gehorsam B schaffte es diese Paarung auf einen super 3. Platz.
Liz wollte es dieses Jahr wissen und zog nicht nur mit ihrem Angi, der sich im Training noch wenig motiviert zeigte, in das B-Finale der V5 bei den Erwachsenen ein und lieferte dort eine wirklich gute Vorstellung, bei der jegliche Schwierigkeiten vergessen schienen, sondern schaffte es mit ihrer Gloa auf einen 4. Platz im Finale der Töltprüfung T6.
Leider fiel Josephine aus, sodass sie ihren Accord nicht vorstellen konnte. Da er aber nicht umsonst mitgefahren sein sollte, sprang spontan Karlotta ein, die eigentlich dieses mal „nur“ als Coachingunterstützung angereist war. Sie stellte den Scheckhengst im Viergang V3 souverän vor und gewann silber. Tolle Leistung, vor allem, wenn man bedenkt, dass sie das Pferd zum letzten mal vor einem Jahr geritten ist.
Laila konnte mit ihrer Stute Embla deutliche Verbesserungen auf der Passbahn zeigen und ritt auf einen dritten Platz in der leichten Passprüfung. Im 100m Speedpass fehlten 0,01 Sekunden zur Schleife und damit wurde Platz 6 mit einer Zeit von 8,91 sec.
Bei den Kindern durften sich Stine und Alex über ihren gemeinsamen Einzug in das Töltfinale freuen, in dem sie sich dann die Plätze 2&3 sicherten. Im Viergang gelang Alex mit ihrem Axjon trotz Trabschwierigkeiten ein 4. Platz.
Wir freuen uns außerdem immer sehr von uns verkaufte Pferde wieder zu treffen und so auch hier. Oda gewann mit ihrer von uns gezogenen Stute Fothvöt die Töltprüfung T4 der Jugendlichen und wurde im Fünfgang 3. . Wir gratulieren dir von Herzen, Oda!

Es war ein tolles Wochenende.
Wieder einmal vielen Dank an den BIF e.V. für die Organisation dieses rundum gelungenen Turniers!

Fest der Sinne 2018

Unser alljährliches "Fest der Sinne" fand am 28. April bei schönstem Wetter statt. Mit einer "Reise durch die Zeit" führten uns Jung und Alt durch ein buntes Showprogramm. Neben den Einzelvorführungen, Schaf-Agility, dem Kutschgespann Bella und Prinz, großen und kleinen Quadrillen, haben außerdem die Präsentation des Gangpferdes in seiner Vier- und Fünfgängigen Veranlagung unseren Besuchern das Islandpferd in seiner Vielfältigkeit näher gebracht. Das Rahmenprogramm inklusive Tombola, Ponyführen und Kinderschminken sowie die kulinarische Versorgung unseres Küchenteams mit den verschiedensten Leckereien haben den Tag abgerundet.
Ein riesiges Dankeschön an das ganze Team, ihr habt den Tag erst möglich gemacht! Wir sind gespannt und freuen uns aufs nächste Jahr!

 


Termine 2018

Die ersten Termine für dieses Jahr stehen nun fest und wir freuen uns auf viele Gäste in den Ferien und zu unseren Veranstaltungen.

 


LVM Lotushof 2016

Das zweite Turnier dieser Saison liegt hinter uns.

Unsere Pferde waren von der Kinderklasse M bis in die Erwachsenenklasse, von den leichten bis in die schweren Prüfungen und in vielen Finals vertreten.

In der Sportklasse stellte Josi den erst fünfjährigen Hengst Accord vor, der in T7 und V5 das Finale erreichte und den Viergang dann mit Einzelnoten bis 7,0 und einer Gesamtnote von 6,30 für sich entscheiden konnte. Wir sind sehr gespannt, wohin die sportliche Karriere des Schecken noch führen mag. Desweiteren zeigte Josephine im Futurityviergang Afdrif, der ebenso wie der in derselben Prüfung von Laila Breuer vorgestellte Apart mit denkbar schlechten Wetter-und Bodenverhätnissen zu kämpfen hatte. Die beiden Youngster schlugen sich dennoch tapfer und Apart gewann die Prüfung mit einer 6,30 – darunter 7,0 für Trab und Schritt. Afdrif wurde zweiter.

Bei den Junioren zeigte Merle mit Fleygur eine großartige Vorstellung in der T4 und setzte sich mit 6,30 zunächst an die Spitze des Feldes. Leider fehlte es Fleygur im Finale etwas an Kraft, sodass sie die Position nicht halten konnten und auf Platz 4 rutschten. Merle war außerdem mit Astvaldur in der V5 vertreten und absolvierte genau wie Julia mit Attila eine solide Prüfung.

In der Jugendklasse waren Marie mit ihrer flotten Prinzess und Shyrine mit Leiftri in der T4 unterwegs. Für Shyrine war es eine Premiere in der schweren Töltprüfung und Leiftri zeigte wieder ein mal, dass ihm das mehr liegt als die T7. Mit Einzelnoten bis 6,5 und einer Endnote von 5,60 entschieden die zwei die Prüfung für sich und wurden Landesmeister.
Marie und Prinzess wurden dritte und konnten sich nun auch im Tölt für die Djim qualifizieren.
Außerdem ritten die beiden Mädels in der V5 schnurstracks ins Finale. Shyrine lag nach der Vorentscheidung auf dem zweiten Platz mit einer hervorragenden 5,87, im Finale war Leiftri etwas temperamentvoll und fand nicht sofort den Trab, deshalb dieses Mal Platz 5. Aber Übung macht ja bekanntlich den Meister. Wir sehen euch im nächsten Finale wieder – mit Trab! Marie zeigte neben einem 6,33er Tölt, auch noch 6,00 für Trab und erreichte mit einer Endnote von 5,87 Platz 3. Super!
Shyrine wurde außerdem 4. in der Gehorsamprüfung B, die wie die Futurity unter erschwerten Bodenverhältnissen stattfand.
Miri und ihr Solfaxi haben die Feuerprobe auf ihrem ersten Turnier tapfer bestanden und beim nächsten Mal klappen dann auch die letzten Feinheiten.

Leonie stellte in der Kinderklasse L wieder sehr harmonisch eines unserer Jungpferde vor. Sie und Angurgápi waren sowohl im Tölt als auch im Viergang im Finale vertreten.
In der Kinderklasse M startete Stine mit ihrem Astvaldur, der erst seit kurzem ihr gehört und mit dem sie dadurch nur wenig trainieren konnte, dass sie schon jetzt ein echtes Dreamteam sind. Sie bestritten eine gute Vorentscheidung und wurden mit einem 5. Platz im Finale belohnt.
Clara und ihr Attila wurden in derselben Altersklasse zweite in der Reiterprüfung.

Es war ein schönes Turnier und wir freuen uns darüber nicht nur nervenstarke, talentierte Nachwuchspferde, sondern auch viele motivierte Reiter zu haben, die diese Pferde mit so viel Gefühl und Freude vorstellen.

Vielen Dank an das Team vom Tölt e.V. und vom Lotushof für dieses Event.
Den Link zu allen Fotos vom Turnier findet ihr unter:

www.islandpferde-von-der-rehwiese.de

Fohlen 2016

Mittlerweile wurden bereits einige Fohlen geboren, auf ein paar warten wir noch gespannt. Die ersten Bilder sind unter Zucht zu finden. Wir sind bisher sehr zufrieden, aber schaut doch selbst.

2. Berliner Islandpferdetreffen&OSI Karlshorst

Ein tolles Wochenende in Berlin liegt hinter uns!

Zum ersten Turnier der Saison sind wir mit altbekannten Oldstars, aber auch ein paar Newcomern – Reiter&Pferde – gefahren. Insgesamt waren dieses Mal wirklich viele Waydbrinkpferde vertreten.
Besonders stolz sind wir auf unsere Turniereinsteiger und die jungen Pferde, die sich bei ihrem ersten Start unerschrocken und nervenstark gezeigt haben. Insgesamt kann man mit den Ergebnissen sehr zufrieden sein.

Kinderklasse
Den Viergang konnte unsere Reitschülerin Leonie mit dem erst 5-jährigen Allsvartur - der übrigens zum Verkauf steht - mit einer hervorragenden Endnote von 5,67 für sich entscheiden! Im Tölt erreichten das Paar den 3. Platz.
Clara wurde mit ihrem Attila 5. im Viergang und 4. im Tölt. In der Geschicklichkeit wurden sie ganz lässig Zweiter!
Für beide Reiterinnen und Pferde war es das erste Turnier! Toll gemacht ihr 4!

Jugendklasse
Shyrine und ihr Leiftri starteten das erste mal in dieser Altersklasse. Sie schaffte sowohl im Tölt T7 als auch im Viergang V5 den Einzug ins Finale. Am Ende wurde es Platz 4 im Viergang und Platz 5 im Tölt. Außerdem sicherten sich das Team Platz drei im Fahnenrennen und Platz sieben in der Dressur. In allen Prüfungen reichte es bei beiden für eine Qualifikation für die Deutsche Jugendmeisterschaft. Super!
Marie und Prinzess zeigten einen harmonischen Viergang, der mit Platz zwei belohnt wurde. Außerdem trauten sie sich den Sprung in die schwere Töltprüfung T4.

Junioren
Merle Pätsch – unsere FÖJlerin – stellte zum einen den jungen Astvaldur vor, der den ganzen Turniertrubel schon sehr cool bewältigte und vor allem im Tölt eine schöne Leistung zeigte. Zum anderen überzeugte sie mit dem Oldie Fleygur: im schweren Viergang erritten sie mit 5,60 den 4. Platz, in seiner Paradedisziplin rauschten sie an der Konkurrenz vorbei und sicherten sich mit großem Abstand und einer Traumnote von 6,40 Platz 1! Wow, das habt ihr großartig gemacht!
Franzi mit ihrer Stute Fröken zeigten ihre Stärke in der Dressur und gewannen die Gehorsam B mit 5,82.
Karlotta konnte mit dem Verkaufspferd Tjaldari eine solide Vorstellung in Tölt und Viergang zeigen und der 6-jährige Wallach meisterte seinen Turniereinstieg sehr gelassen und souverän.

Erwachsene
Bei den Erwachsenen stellte Josi zwei fünfjährige Nachwuchspferde vor. Accord zeigte im leichten Tölt und Viergang sein Talent und schaffte es prompt in beiden Prüfungen ins Finale. Im Viergang reichte es für Platz drei mit Einzelnoten von 6,0. Das lässt hoffen.
In der Futurity der 5-jähren Pferde zeigte Afdrif unter Josi im Tölt und Viergang, was in ihm steckt. Platz zwei im Tölt mit 6,40, Platz eins im Viergang mit 6,50.
Laila und Apart, der zur Zeit in Berlin zum Training steht wurden mit 6,40 zweiter im Futurityviergang, mit 7,0 für den Trab.

Herzlichen Glückwunsch euch allen zu den tollen Erfolgen!
Wir freuen uns sehr über eine so große Zahl an Nachwuchstalenten und sind mehr als gespannt auf die weitere Saison!

Verkaufspferd: Tjaldari

Tjaldari befindet sich zur Zeit zum Training in Berlin bei Karlotta Hampe und entwickelt sich prima. Wir sind gespannt auf seinen ersten Turnierstart am 6.-8. Mai bei der Landesmeisterschaft Berlin-Brandenburg in Karlshorst.

Tjaldari kann gerne jederzeit besucht und Probe geritten werden!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Basispass

Bei sonnigem, aber kühlem Wetter fand der Basispass am Ostersonntag statt. Die Prüfer Andreas Windsio und Sandra Hoff sorgten für eine entspannte Atmosphäre. Acht Teilnehmer haben bestanden. Es war der erste Basispass in Viersdorf und ich bin stolz auf alle Teilnehmer und freue mich auf weitere Abzeichenkurse.


Der nächste Basispass findet am 8/9.10. und 15./16.10.2016 statt.

Die neuen Pullis sind da!

Der Frühling steht vor der Tür ...wir haben die passenden Pullis :)

Preis: 35Euro

 


Oski

Oski v.d. Waydbrink *2013

(V: Oskarsteinn v. Barghof, M: Dimma v.d. Waydbrink)

Neuzugang bei den Schulpferden :)

Die zwei Shettystuten Chiquita und Mamacita sind eingezogen und bereichern ab sofort unsere Reitschule.

Winter 2016

Hofturnier

Anfang des Monats fand unser jährlich ausgetragenes Hofturnier statt. Es war ein wunderbares Fest mit tollen Darbietungen in den verschiedenen Prüfungen. Neben ein paar klassischen Gangprüfungen, gab es unter anderem Tölt in Harmony, Geschicklichkeit, Springprüfung, rasantes Fahnenrennen und zu guter Letzt den amüsanten und nicht all zu leichten Hundetrail. Außerdem konnten die jüngsten Pferde ihr Können in den Futurityprüfungen zeigen und haben bestimmt den einen oder anderen neuen Fan gewonnen.
Dem Zuschauer wurde ein abwechslungsreiches Programm geliefert, das in der Mittagspause durch Vorstellungen der Turnierreiter mit ihren Sportpferden verschiedener Alters-&Ausbildungsklassen abgerundet wurde.
Vereinsmitglieder, Eltern und Bekannte hatten mit selbstgebackenen Kuchen und weiteren Köstlichkeiten für das leibliche Wohl gesorgt.
Ein großer Dank an das Hofteam, die Vereinsmitglieder und unseren spontanen Sponsor, die Produktion von "Hördur", die uns tolle Sachpreise zukommen ließ!!

Schön wars! Wir freuen uns auf nächstes Jahr!

Geschicklichkeit
Tölt
Springprüfung
Futurity

Unsere Hofshirts sind da!

Bald gibts Shirts, Pullis und vieles mehr bei uns im Shop!

Bericht über das "Fest der Sinne"

FEST DER SINNE 16. Mai 2015

Am 16. Mai findet bereits zum vierten Mal unser traditionelles "Fest der Sinne" statt. Dieses Jahr zu dem Thema: Länder und Kulturen. Geboten werden dieses Jahr tolle Reitvorführungen und Tanzshows. In der Mittagspause wird es eine Paella und andere Köstlichkeiten geben.

Frühjahrskörung Redefin

Zwei gekörte Hengste aus eigener Zucht in Redefin!

Apart und Accord von der Waydbrink (V:Atli frá Nordur-Hvammi) wurden gekört und stehen ab diesem Jahr zum decken bereit.

Zentrale Trainerprüfung in Berlar

Josephine von der Waydbrink hat alle Prüfungen erfolgreich bestanden und darf sich nun IPZV Trainerin B nennen!

Ausflug zum See

Prinzi und Faxadís hatten großen Spaß beim schwimmen...

3. Fest der Sinne

Zum dritten Mal fand dieses Frühjahr unser traditionelles Fest der Sinne statt. Thema war dieses Jahr "Farbe". Bei diesem Fest geht es um Kreativität und Harmonie zwischen Pferd und Reiter. Auch dieses Jahr waren wieder tolle Kostüme und Darbietungen zu bestaunen. Wir freuen uns jetzt schon auf das nächste Jahr. Das Thema 2015 wird sein: "Länder und Kultur"

Landesmeisterschaft Berlin/Brandenburg 2014

Shyrine&Leiftri v.d.W.
Birgit&Röskur v.d.W.
Franzi&Fröken v.d.W.
Josi&Fleygur v.d.W.
Josi&Prinzess v.d.W.

Landesmeisterschaft Berlin-Brandenburg 2014 auf dem Lotushof

Vom 16.-18.5. fand die Landesmeisterschaft auf dem Lotushof statt. Wir freuen uns über tolle Ergebnisse unserer Pferde.

In der Sportklasse wurden Josephine&Fleygur ganz knapp zweite in der Töltprüfung T4 mit einer Endnote von 6,17! Auch im Viergang V2 konnten sie sich den zweiten Platz mit einer Endnote von 5,70 sichern.
Prinzess hat sich in ihrem ersten Fünfgang gut geschlagen und erreichte mit Josephine eine Endnote von 5,53. 
In der T8 sah man Birgit&Röskur auf dem 5. Platz.
Bei den Junioren wurden Franziska&Fröken sechste in der Töltprüfung T3 und dem Viergang V2. Elena Imber&Kolfaxi landeten auf dem dritten Platz in der Töltprüfung T7.
In der Kinderklasse L zeigten Shyrine&Leiftri bei ihrem ersten gemeinsamen Turnierstart, dass sie schon jetzt ein gutes Team sind. Für sie gab es 6,20 in der Reiterprüfung, 5,60 in der Töltprüfung T7 und 5,97 im Viergang V5. Damit wurden sie in allen drei Prüfungen Landesmeister!

Allen herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg und Spaß weiterhin.

Hochzeitsreise nach Hiddensee

Au diesem Wege möchten wir uns bei allen Beteiligten für die wunderschöne Reise nach Hiddensee bedanken! Wir haben uns sehr gefreut und den Ausflug sehr genossen.

 

Vielen Dank!!!

26. Juli 2013

Auf dem Weg zur Weltmeisterschaft der Islandpferde in Berlin ist hier "unser" Prinz v.d. W.. mit seiner Reiterin Sylvia Schulz (Mitte, mit Staffetnstab)  Sie ist an der Organisation der Westroute durch den Abschnitt Sachsen-Anhalt beteiligt. Alles Gute Euch beiden - wir sind stolz auf Euch!

Tolle Ergebnisse unserer Nachzucht

Nordseeturnier Eichenhof 2013


Pia Eichstätder und ihr Nattfari von der Waydbrink konnten den 1. Platz in der V5 (6.04) und den
3.Platz in der T7 (5.67) der Juniorenklasse erreiten!

OSI Ellenbach 2013
Leiftri von der Waydbrink war zum ersten Mal mit seiner neuen Reitbeteiligung Lillian Scheffler in der V5 der Jugendklasse unterwegs. Sie konnten ihren zweiten Platz aus der Vorentscheidung - trotz miserabler Wetterverhältnisse -halten!

OSI Zweinig 2013
Elena Imber siegte mit ihrem Kolfaxi von der Waydbrink in der T7 und in der V3 der Jugendklasse!

Herzlichen Glückwunsch euch allen!

Sylvia Schulz ist für den Sleipnir-Preis nominiert!

Bitte nehmt an der Abstimmung zum Sleipnir-Preis teil und wählt bei Breitensportlerin des Jahres - Sylvia Schulz!!! 
Sylvia ist während ihres Studiums bei uns geritten und hat nach ihrem Umzug nach Magdeburg mit unheimlich viel Elan Strukturen für den Breitensport aufgebaut. Im letzten Jahr hat sie den WM- Stafettenritt für Sachsen-Anhalt konzipiert, ist die Wege abgeritten und hat alles Organisatorische abgeklärt. Das sollten wir honorieren.

Toll wäre, wenn Ihr in Euren "Dunstkreisen" auch dafür werbt!!!

Nach oben

Zum Jahreswechsel

....wenn ich erstmal diese und jenes fertig habe....
...hätte ich es doch anders gemacht....

WER KENNT DIESES GEDANKEN NICHT ?....einfach Sein -  Jetzt und Hier - bekommen die meisten von uns nicht mehr hin

Von wem könnte man es besser lernen als von einer intakten Pferdeherde aus erfahrenen Zuchtstuten, die seit Jahren zwanglos in ihrer eigenen Ordnung leben ?

Zwischen Weihnachten und Neujahr (27./o. 28.12.12) startet unser
Projekt "Im Jetzt und Hier".

12 Mensch-Pferd Paare machen sich hintereinander gehend auf den Weg. 
Jeder ist mit seinem Pferd allein in der grossen Gemeinschaft, alle in Ruhe.

Bei einer Rast gibt es Gelegenheit zur Stärkung und zum Austausch, die Pferde werden freigelassen.

Die Wanderung dauert etwa drei Stunden. Nach dem Heimweg sind wir gespannt, was das mit uns gemacht hat,

13. Oktober 2012

Unser ersten offizielles Hestadagar Turnier hat unter grosser Beteiligung stattgefunden. Teilnehmer aus Berlin und Rügen waren angereist. In den verschiedenen Prüfungen zeigten sich unsere Pferde von allen (guten) Seiten. Durchlässigkeit, Zuverlässigkeit und Gangqualität waren gefragt. Für die Zuschauer und Teilnehmer war der Spassfaktor höher als bisher. Fest steht: dies war das erste aber nicht das letzte Hestadagar Turnier auf unserem Hof.

P.S. Was heisst eigentlich Hestadagar ??? Ganz einfach : isl. "Pferdetag"

15. Juli 2012

Helle Aufregung in der Stutenherde!

Óskasteinn vom Barghof ist da!

10. Juli 2012

Einweihung der neuen Sommerweide!

Anfang dieser Woche haben wir unsere ein-  bis dreijährigen Junghengste bzw. Wallache auf die neue Sommerweide gefahren. Dort können sie nun den Sommer fast wie in Freiheit genießen.

25. Juni 2012

Die Fohlen dieses Jahrgangs sind geboren, alle schön und gesund.

12. Mai 2012

Zum ersten Mal fand auf unserem Hof das "Fest der Sinne" satt. Jeder der Reiter konnte dabei die Anderen mit eigener Choreographie, kreativem Outfit und passender Musik überraschen. Den Zuschauern wurde ein abwechslungsreiches Showprogramm geboten. Abgerundet wurde dieses durch ein leckeres, kaltes Buffet. Auch im nächsten Jahr soll dieses Frühlingsfest stattfinden und Interessierte sind herzlich willkommen.

15.März 2012

Wir sind "Hof des Monats" bei "fleygur.de"

www.islandpferdeportal.de/hoefe/hof_des_Monats_03_12.htm" .

Dort ist ein ausführliches Interview zu lesen.

28.Dezember 2011

Zwischen den Feiertagen ist es hier bei uns im und um das "Häuschen" ruhig und besinnlich. Trotzdem wird viel diskutiert und  Gedanken über Reiten und Zucht in Theorie und Praxis werden ausgetauscht. Zeilen eines Songtextes von Heinz Rudolf Kunze fielen uns dazu ein:
"Ich geh meine eigenen Wege, 
ein Ende ist nicht abzusehen.
Eigene Wege sind schwer zu beschreiben,
sie entstehen ja erst beim Gehen."

In diesem Sinn möchten wir alle unsere Freunde und alle Pferdefreunde zum Neuen Jahr herzlich grüssen.

28.September 2011

Heute fand die Fohlenschau des IPZV mit Richterin Barbara Frische statt. Alle 18 Fohlen wurden nach Körperbau und gezeigten Gangarten bewertet. Mit den Noten und dem Lob von Frau Frische für den guten Fortschritt unsere Zucht sind wir sehr zufrieden.

22. August 2011

Wir waren zur Landesmeisterschaft Berlin-Brandenburg wieder auf dem Schleuener Hof in der Nähe von Oranienburg. Diesmal mit 5 Reitern und 6 Pferden. Da Mecklenburg- Vorpommern keine eignene Landesmeisterschaft veranstaltet, können wir hier Meistertitel erringen und tatsächlich, das beste Pferd/Reiterpaar in der Prüfung Tölt T2 stellen wir mit Fleygur und Josephine. Was Fleygur davon hält ist hier im Bild zu sehen.

21.Juni 2011

Endlich sind alle Fohlen da! Diese Jahr sind es achtzehn. Zehn von Atli fra NordurHvammi, 8 von Alvari von Birkenlund. Und es zeigt sich: Atli vererbt häufig seine Scheckung, und da immer den rein schwarzen Kopf .

24.Februar 2011

Neuerdings auch als Video zu sehen: unsere Verkaufspferde, hier Nökkvi (der inzwischen neue Besitzer gefunden hat)

Unser YouTube Kanal heisst: isivdw, hier könnt ihr unsere neuesten Videos fionden

1. Januar 2011

 

Allen, die diese Seite besuchen, wünsche ich ein gesundes neus Jahr.

Christine von der Waydbrink

22.Dezember 2010

Das Jahr geht zuende, seit Wochen haben wir frostige Temperaturen, teils mit eisigem Wind, teils mit wunderbarer Wintersonne.Wir haben deshalb nur selten viel Zeit zum Plätzchenbacken. Wir wünschen allen Freunden und Bekannten erholsame Tage und im neuen Jahr viel Freude mit Islandpferden.

30. November 2010

Rechtzeitig zum Wintereinzug in den Pferch wurden die neuen Fressgitter und der mit Backsteinschredder befestigte Boden fertig. Nun kann der Boden maschinell geschoben werden, die Pferde stehen auf ebenem Grund. Zum Liegen bekommen Sie aber wieder ihre geliebten warmen und sauberen Strohmatrazen. Nach unsere Erfahrung fressen die Pferde kein Stroh, wenn sie ausreichend Heu bekommen, bei den gegenwärtigen Temperaturen also rund um die Uhr.

30.Oktober 2010

Unser Turnier und -im kleine Rahmen- 2o Jahr Feier hat bei kaltem, trockenen Wetter stattgefunden. Die Auswahl an Prüfungen war gross wie nie, so dass jeder seine besten Fähigkeiten zeigen konnte. Angesichts des späten Termins waren nicht so viele Gäste gekommen, die Treusten aus Rostock und Brandenburg waren aber wieder bei uns. In kleinen Ansprachen würdigten die Vorsitzende des IPZV Ostseeküste, Barbara Lüdtke die Verdienste um den Aufbau der Islandpferdezucht in Mecklenburg-Vorpommern und eines beliebten Reiterhofs, Christine von der Waydbrink bedankte sich bei allen, die dabei mitgeholfen haben, also Familienangehörigen, Mitarbeitern sowie Reitschülern und Pensionisten.

29.August 2010

Heute das OSI auf dem Schleuener Hof  erfolgreich für  Pferde aus unserer Zucht zu Ende gegangen. Es waren insgesamt 13, die sich mit ihren Besitzern aus Mecklenburg-Vorpommern und Berlin-Brandenburg in Hohenbruch eingefunden hatten.

Einige Reiter aus Berlin haben nachgefragt und deshalb wollen wir auch an dieser Stelle noch einmal darauf hinweisen, das unser Herbst - Hausturnier diesmal nicht am 3. Oktober, sondern am Samstag, dem 29. Oktober stattfindet. Andre Böhme fand leider keinen anderen Termin und auch wenn es nur ein ganz kleines Hausturnier ist, wollen wir auf eine bisschen offiziellen Anspruch nicht verzichten.

24. Juni 2010

Atli hat den Einzug in unsere Deckherde gefunden.

10.April 2010

Frühling! Drei Wochen später als anderswo ist es auch hier endlich angekommen. Drei Monate intensive Arbeit in der Halle liegen hinter uns. Die Jungpferde hier vom Bild waren noch nicht dran. Wer erkennt die Fohlen aus dem Jahrgang 2007 ?

22. Februar 2010

Schnee und kein Ende, seit mehr als 8 Wochen bietet sich dieses Bild. Daneben der passende Kommentar von Dirk.

14. Januar 2010

Viel Schnee - und Berühmtheit für einen Tag:

8. Januar 2010

"Die Ruhe vor dem Sturm" im wahrsten Sinne des Wortes.

23. Dezember 2009

Wir wünschen frohe Festtage und alles Gute zum Neuen Jahr!

30. August 2009

Foto v. links: Josi auf Nathan, Christine auf Nökkvi und die Drittplatzierte.

Mit 7 Pferden machten wir uns auf die Reise ins Havelland. Unser Lieblingsturnier, das OSI Schleuener Hof, fand an diesem Wochenende statt. Hier trafen wir 4 weitere Pferde aus unserer Zucht wieder. Wer die Ergebnislisten der Finale studiert, wird oft auf den Namen treffen. Wir genossen die komfortable Unterbringung auf eine Seegrundstück(chen), die Sabine Hoff und ihr Team uns wieder zukommen liessen und verliessen hochzufrieden am Sonntagnachmittag Hohenbruch.

27.August 2009

Die diesjährige Fohlenschau mit dem Team des Pferdestammbuchs Mecklenburg-Vorpommern machte viel Arbeit. 17 Fohlen waren zu begutachten. Sie samt Müttern von der Weide in den Laufstall und von dort auf die kleine Bahn zu befördern, war schon eine beachtliche logistische Leistung. Aber es hat sich gelohnt! Herr Witt war begeistert, er verlieh sogar erstmalig die Note 10 für die Gänge eines Frosti Sohns (Mutter Dimma v.d.W).

10. Juli 2009

Die Monate Mai und Juni waren sehr anstrengend wegen der vielen durchwachten Nächte. Aber es hat sich gelohnt, alle 17 Fohlen sind nun da. Die Farbevielfalt ist so gross wie noch nie. Von " Rosafalbig" über die verschiedene Creme-und Graufalben mit heller oder dunkler Mähne bis dunklelfuchs , rotbraun und rabenschwarz ist alles dabei. Auch das nötige Heu für den kommenden Winter ist schon unter Dach. 

6. April 2009

Die Sonne macht Allen gute Laune, Fleygur hat grossen Spass am Springen

20. Februar 09

Unsere Pferde lieben die gut gepflegten Strohmatrazen. Hier können sie sich wärmen und in aller Ruhe schlafen. In allen Paddocks sind die Plätze sehr begehrt, denn was nützt der sauberste Boden, wenn er zu kalt ist, um sich mal in Ruhe auszustrecken. Wer nicht liegt, frisst, wie hier im Bild die Jungwallache von 2007.

10. Januar 09

Winterzeit-Hallenzeit! Unsere 4 -Jährigen werden angeritten, bzw. dressurmässig auf das Reiten vorbereitet. Wenn die Sonne so scheint, wie hier auf dem Bild, ist es in der Halle noch schöner als sonst.

5. Oktober 08

Unser Turnier hat stattgefunden - das erste Mal seit seinem Bestehen einem halben Tag lang in strömendem Regen. Unvergesslich die Gesichter der Starterinnen beim Abreiten! Gestartet wurde trotzdem - wenn das kein Sportsgeist ist! Alle Prüfungen fanden wie vorgesehen statt. Dabei gab es einige neuentwickelte Prüfungen, die gerne angenommen wurden. Zum einen eine " Best of..." Viergang- bei dem die schlechteste Gangnote nicht bewertet wurde. Sowie eine "Musikkür", bei der jeder Reiten die Gänge in beliebiger Reihenfolge nach eigener Musik vorstellte, Bahnfiguren und Dressurelemente eingeschlossen. Das gut gefüllte Buffet spendete Trost, die Angehörigen hielten tapfer durch und am Nachmittag wurde es sogar etwas freundlicher. Wir danken allen Startern und Besuchern sowie "unserem" André Böhme und hoffen, es hat Spass gemacht. Bis zum nächsten Mal, Anfang Mai 2009!

28. August 2008

Fohlenschau und Brenntermin mit den Herrrn vom Mecklenburger Pferdestammbuch war mal wieder sehr erfolgreich. 4 von 6 Fohlen wurden mit Verbandsprämie geehrt, die anderen beiden mit Vereinsprämie.

Dann kam noch Dr. Beduhn zur Trächtigkeitskontrolle vorbei. Nächstes Jahr werden wir wohl erheblich mehr Fohlen haben, lasst euch überraschen.

23. August 08

Dies sind vierjährigen "Jungs", Wallache, ein Hengst. Sie freuen sich auf den Winter, denn dann fängt das Lernen an. Bis zum Frühjahr gibt es Bodenarbeit und Anreiten in der Halle,.

16. August 08

Langsam wird es Spätsommer. Jeden Morgen bekommen die einjährigen Jungstuten (und nicht nur die) ihre Schönheitscreme, aber nicht gegen Falten, sondern gegen Fliegen.

25. Juli 08

Unsere Fohlen sind gesund und munter, dieses Jahr sind es sechs. Noch sehen alle nach Falben aus, aber von Nahem man kann schon die Unterschiede erkennen.

8. Juni 08

Das erste Fohlen des Jahres ist geboren. Es ist die Falbstute Brávit (" Lichte Schönheit"). Vater: wie sollte es bei Falben anders sein: Alvari.

7.Juni 08

Heute fand das jährliche Turnier der Reitschulkinder statt. Mit 60 Starts war es ein Rekord. Reitlehrerin Marina Tode hatte vorbildlich für Organisation und Ablauf gesorgt, die Prüfungen fanden zügig, aber ohne Hektik statt. Kinder, Eltern und Grosseltern waren begeistert.

24.Mai 08

Die diesjährige Osttdeutsche Meisterschaft fand dieses Mal in unsere Nähe, in Neubrandenburg, statt. Josephine holte mit Fleygur und Nathan zwei Meistertitel und zwei 2. Plätze heim. Unsere Newcomer Nátfari v.d.W und Leiftri v.d.W. mit ihren Reiterinnen Pia Eichstädter und Laila Breuer (beide aus Berlin), schnitten ebenfalls sehr gut ab und wurden deshalb für den Jugendkader Berlin Brandenburg nominiert.

1. Mai 08

Mit mehr Resonanz, als jemals zuvor fand unser 10.(!!!) Jugenturnier (mit Seniorenbeteiligung) statt. Aus Berlin waren 6, aus Rostock 2 Pferde angereist. André Böhme richtete souverän wie immer. Besonders in der Jugend-und Juniorenklasse gab es sehenswerte Vorstellungen. Der besondere Charme von Hausturnieren: Es ist zu sehen, wie sich die teilnehmenden Pferd-Reiter-Paare von Jahr zu Jahr entwickeln, wie ernst sie das Training nehmen und wie erfolgreich das ist. Danke allen Teilnehmer und bis zum Herbst beim Seniorenturnier mit Juniorenbeteiligung!

20.März 08

Zu Ostern wurde das neue Dressurviereck eingeweiht. Der Sandboden animiert zum Traben, eine Bande sorgt für den nötigen Abstand zum Zaun. Besonders gut gelungen ist das " Tor", das in den Stahlrohrzaun eingelassen ist. Foto folgt... das Wetter...

10.Dezember 07

Rechtzeitig zum Einzug in das Winterquartier konnten Schulpferde und Andere unsere neue Luxusunterkunft beziehen: den Offenstall mit drainiertem Paddock. Es ist ein Anbau an den grossen Laufstall. (Foto nachträglich eingefügt im Mai 08)

10.November 07

Am Galaabend im Landgestüt Redefin, anlässlich der Körtage des Pferdebands Mecklenburg-Vorpommern vertraten wir mit einem Schaubild die Rasse der Islandpferde. Die vollbesetzte Halle erlebte zu Sambarythmen Tölt in hoher Geschwindigkeit. Der Applaus bestätigte uns, dass die anstrengenden Vorbereitungen sich gelohnt haben.

6.Oktober 07

Unser 9. Hausturnier hat stattgefunden. Die Teilnehmerzahl war so gross wie nie zuvor. In einzelnen Prüfungen wie dem Viergang gab es 16 Starter - ein Rekord! Fünf Teilnehmer kamen aus Berlin vom Schleuner Hof, aus Rostock hatte Manuela Jokisch den Weg zu uns gefunden. Wie bisher immer war André Böhme Richter. Alle Reiter und Pferde zeigten mit Elan ihren aktuellen Leistungsstand und setzen sich anschliessend gleich neue Ziele für unser nächsten Turnier im Frühsommer 2008. Wir freuen uns über noch mehr Teilnehmer, Zuschauer und Sponsoren und laden Alle herzlich ein. Termin wird hier rechtzeitig bekannt gegeben.

28.September 07

Erstmalig nahm ein Pferd aus unsere Zucht am Passchampionat in Zachow (Neubrandenburg) teil. Josefine erritt mit Fleygur in der Prüfung Tölt T2 den 17. Platz bei 34 Teilnehmern. Angesichts des hochkarätigen internationalen Starterfelds ("Mini-WM") war das ein guter Einstand.

2. September 07

Fleygur und Josi in der Prüfung Tölt T2 beim Zügelüberstreichen, 1. Platz

Gute Nachrichten von den Norddeutschen Meisterschaften: Fleygur, Nathan und Fröken, geritten von Josephine v.d.W. konnten Siege und gute Plätze erringen. Am Wochendende zuvor waren sie schon auf dem OSI Chemnitz siegreich mit ersten und zweiten Plätzen im Tölt T7, T2 und Viergang V2. Dort hinterließen auch andere Pferde aus unserer Zucht einen guten Eindruck : Engill v.d.W. als Sieger im Gehorsam C, Örn v.d.W. Dritter im Viergang. Steffen Kohn aus unserem Team wurde Fünfter im Viergang V5 mit seinem Ljoumi. Ihnen Allen herzlichen Glückwunsch!

13. August 07

13 ist eine Glückszahl, weil an diesem Tag unser 13. Fohlen in diesem Jahr geboren wurde. Fifa hatte uns lange warten lassen, das Wetter erschien ihr wahrscheinlich zu ungemütlich. Es ist eine kräftige grosse Stute, ihr Vater ist Alvari vom Birkenlund. Nun sind wir komplett

22. Juli.07 :In einer Sturmnacht geboren

Gesund und munter haben die zuletzt geborenen Fohlen das rauhe Wetter überstanden.

17. Juni 2007

Unsere "Mutter-und-Kinderstube"

28. Mai 2007

Zweijährige Jungstuten

Alle Pferde sind längst im Grünen. Es hat geregnet und wir brauchen uns keine Sorgen um die Heuernte zu machen.

 

 

1. Mai 07

 

Am 1. Mai 2007 fand unser kleines Hausturnier statt. Erstmals nicht nur für Junioren, sondern auch mit 2 Prüfungen für ältere Teilnehmer. Richter: der allseits beliebte André Böhme. Die Kinder, Jugendlichen und Junioren zeigten in den verschiedenen Gangprüfungen gute Ergebnisse. Besonderer Höhepunkt war die Viergang Juniorenprüfung am frühen Abend, in der Noten bis 6,5 erzielt wurden.

 

 

9. September 2006

2006 konnten wir uns über gute Turniernoten für unsere jungen Sportpferde freuen.

Bei der Teilnahme an der Berlin/ Brandenburger Landesmeisterschaft erritt Josephine v.d.W. drei Meistertitel mit Einzelnoten von über 6 für Nathan, Nökkvi und Fleygur. An der Deutschen Meisterschaft in Lingen nahm sie mit Fröken und Fleygur teil. Auch hier konnten unsere Pferde gut bestehen.

 

Landesverbandsmeisterschaft Berlin Brandenburg 2006